IED Industrieanlagen und Ingeneering GmbH

Ihr Partner für Umwelt und Technik

Wir bieten Ihnen effiziente Umwelttechnik

IED Industrieanlagen und Engineering GmbH in Frechen

Unsere Räumersysteme

Räumersysteme fallen je nach Bedarf unterschiedlich aus. Sie können für runde Becken oder für rechteckige gemacht sein. Sie können zum Räumen von Bodenschlamm oder Schwimmschlamm oder von beidem gleichzeitig gemacht
sein.

Für Rechteckbecken setzen wir bevorzugt Kettenräumersysteme ein, weil sie kontinuierlich arbeiten und sowohl Boden- wie auch Schwimmschlamm gleichzeitig räumen. Unsere Kettenräumer bestehen aus endlosen Kunststoffketten, die parallel zu den beiden Beckenlängsseiten verlaufen. An diesen sind Räumerbalken zum Räumen des Schwimm- und Bodenschlamms angebracht.

In Rundbecken sind es entweder bewegliche, rundlaufende Brückenräumer, oder zentral angetriebene Krählwerke. Rundläuferbrücken werden mittig auf dem sognannten Königsstuhl gelagert. Je nach Beckendurchmesser und Schlammaufkommen werden durchgehende Brücken (zweiarmige Brücken) oder Halbräumerbrücken eingesetzt. Der Bodenschlamm wird mittig im Schlammtrichter abgezogen. In manchen Fällen werden auch Säugräumerbrücken eingesetzt, die über den gesamten Radius des Beckens kontinuierlich Bodenschlamm abziehen.

Über rechteckige Becken fahren Längsräumerbrücken (Räumerwagen) hin und zurück und transportieren den Bodenschlamm zum Trichter, der unterhalb der Einlauföffnungen liegt, und den Schwimmschlamm über eine Rampe in die Schwimmschlammrinne. Hierbei spricht man von einem diskontinuierlichen Räumverfahren, da der Räumer nur in einer Fahrtrichtung (Hin- oder Rückfahrt) räumt. Diskontinuierliche Verfahren wendet man fast nur noch bei Sandfang und Vorklärbecken an. Ein kontinuierliches Räumen des Schlamms erfolgt nur bei Kettenräumern. Da hier kein Räumerwagen über die Beckenkrone fährt, ist hier auch eine Beckenabdeckung leicht zu realisieren. Diese sind vor allem bei Vorklärbecken in der Nähe von Siedlungsbebauung oft erforderlich.

Zentral angetriebene Räumer kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn sie als Krählwerke Schlamm eindicken oder wenn die Becken abgedeckt werden müssen.

Kontaktieren Sie uns

Kettenräumer

Unser DEWA® Kunststoffkettenräumersystem ist optimal geeignet zum kontinuierlichen Räumen von Boden- und Schwimmschlamm in rechteckigen, sowohl kommunalen als auch
industriellen Absetz­becken. Anwendungen mit ATEX (API- Räumer) als auch in Wasserwerken, wurden vielfach aus­geführt, da das DEWA® System sowohl eine ATEX- als auch eine Trinkwasserzulassung nach KTW hat.

Die Vorteile des DEWA® Kunststoffkettenräumers liegen in der Systemkonstruktion und der Materialwahl der einzelnen Systemkomponenten. Tragende Teile wie Wellen und Schienen, werden aus Edelstahl A2 oder A4 gefertigt, sich bewegende Teile aus leichten Kunststoffen bzw. GFK. Hieraus ergeben sich hohe Stabilität, extreme Haltbarkeit, sehr geringer Verschleiß und sehr geringe Wartungs- und Energiekosten des Systems.

Der DEWA® Kunststoffkettenräumer findet Anwendung im Sandfang als Fetträumer/Skimmer und als reiner Bodenräumer, in Vor- und Nachklärbecken als Schwimm- und Bodenschlammräumer, und in Flotationsanlagen als Flotaträumer. In Wasserwerken, die Oberflächenwasser verarbeiten, findet er vielfach Anwendung als Bodenräumer unter Lamellenabscheidern.

Mit unserem DEWA® Kettenräumersystem können Becken mit einer Breite von 0,6 bis 12 m und einer Länge von bis zu 100 m ausgerüstet werden. Auch die Ausrüstung von Becken mit b>12 m ist geplant. Wichtig für einen reibungslosen und wartungsarmen Betrieb über lange Zeit sind eine gute Planung und eine fehlerfreie Montage der Systeme. Hierfür geben wir und unser mit nahezu 500 installierten Anlagen erfahrenes Montageteam die beste Gewähr.

Kontaktieren Sie uns

Längsräumer

Für rechteckige Becken werden auch Räumerbrücken als Längsräumer eingesetzt, in Vorklärbecken meist als Schildräumer, in Nachklärbecken oft als Saugräumer.

Die Schildräumer sorgen dafür, dass sowohl der gesamte Bodenschlamm im Becken in die vorgesehenen Bodenschlammtrichter geräumt wird als auch Schwimmschlamm in die vorgesehenen Schwimmschlammrinnen befördert wird. Bevor sich die Räumerbrücke in Bewegung setzt, werden die Räumschilde auf den Boden bzw. in die Wasseroberfläche abgesenkt. Hierbei spricht man von einem diskontinuierlichen Räumverfahren, da der Räumer nur in einer Fahrtrichtung (Hin- oder Rückfahrt) räumt, anders als bei den DEWA® Kettenräumern, die kontinuierlich den Schlamm am Boden und an der Wasseroberfläche räumen.

Die andere Möglichkeit für eine kontinuierliche Schlammräumung sind die sogenannten Saugräumer, die wir sowohl als Längsräumer als auch als Rundräumer anbieten. Hierbei ist das Prinzip ein etwas anderes als beim Schildräumer. An Stelle der beweglichen Räumschilde gibt es feste Führungsschilde am Boden, die den Schlamm zu mehreren vertikalen Saugrohren hin fördern. Diese Saugrohre münden oben in eine Rinne, deren Wasserspiegel unterhalb des Wasserspiegels des Beckens liegt. 

Es stellt sich automatisch ein Saugvorgang ein, der den Bodenschlamm in die Rinne zieht. Von dort aus gelangt der Schlamm über das Heberprinzip in eine neben dem Becken verlaufende Rinne.


Die Vorteile beider Räumer liegen vor allem darin, dass alle Antriebsteile oberhalb des Wasserspiegels liegen und somit die Wartung erleichtern. Ersatzteile lassen sich leichter austauschen.

Beide Typen können als schienenlose, mit Gummirädern betriebene Räumer oder als Zwangsangetriebene, mit Schienen und Zahnstange, angeboten werden.

Wir empfehlen den Einsatz von Edelstahl 1.4301(AISI 304) über Wasser und unter Wasser liegende Teile 1.4571 (AISI 316ti).

Kontaktieren Sie uns

Sand- und Fettfangräumer

Um den sedimentierten Sand aus ein Becken (Sandfang) auszutragen, können sowohl Räumerbrücken mit Schilden als auch Saugräumer mit Druckluftheber oder Tauchmotorpumpen eingesetzt werden.

Im Sandfang soll das Abwasser sowohl von den Sandanteilen befreit werden, da der Sand bei der weiteren Abwasserreinigung störend und abrasiv ist, als auch in der zugehörigen Fettkammer von aufschwimmenden Fetten und Ölen.

Der funktionelle und bewährte Sandfangschildräumer schiebt den Sand, der sich am Boden abgesetzt hat, zum Pumpensumpf, wo der Sand mittels Sandförderpumpen abgezogen wird.

Der Saugräumer zieht kontinuierlich den abgesetzten Sand aus der Bodenrinne des Beckens ab. Diese Art Sandräumer kommen problemlos auch mit großen Mengen an anfallenden Sand zurecht, den sie direkt über eine Rinne an einen Sandklassierer bzw. Sandwäscher abgeben.

Beide Arten von Räumern können als schienenlose, mit Gummi bereiften Antriebs- und Führungsrädern oder als Zwangsangetriebene Räumerbrücken, mit Schienen und Zahnstange, angeboten werden. Wir empfehlen den Einsatz von Edelstahl 1.4301 (AISI 304) über Wasser und unter Wasser liegende Teile 1.4571 (AISI 316ti).

Unser Lieferprogramm zum Thema Sand- und Fettfang umfasst:

  • Sandfangräumerbrücken
  • Sandfangkettenräumer
  • Skimmer/Fettfangräumer
  • Sandklassierer
  • Sandwäscher
  • Steuerungstechnik
Kontaktieren Sie uns

Rundräumer

Rundräumer werden in runden Absetzbecken, die horizontal durchströmt werden, eingesetzt, vor allem in der Vor- und Nachklärung.

Brückenrundräumer als Schildräumer dienen der maschinellen Räumung von Boden- und Schwimmschlamm im Dauerbetrieb von Klärbecken. Der Laufsteg ist mit Sichereinheitsgitterrosten nach der Unfallverhütungsvorschrift (UVV) versehen. Die Schwimmschlammräumung kann auf mehreren Weisen von statten gehen. Hier ist die Räumung mittels Skimrinne und Paddelwerk zu nennen. Jedoch kann auch eine Schildräumung erfolgen, wobei ein Schwimmstoffsammelkasten mit Anfahrrampe am äußeren Rand des Rundbeckens fest installiert wird.

Die komplette elektrische Ausrüstung und Steuerung ist in einem Schaltschrank installiert. Der Räumer kann wahlweise im Automatik- oder Handbetrieb gefahren werden.

Sonderausführungen
Die Räumer können mit zahlreichen Sonderausführungen nach Kundenwunsch ausgerüstet werden, um einige hier zu nennen:

  • heraushebbare Räumerschilde
  • Saugräumer
  • Rinnenreinigung
  • Fahrbahnreinigung und/ oder Enteisung
  • Schaltschranksonderausführungen
  • spezielle Materialwahl

Beckeneinbauten

Des Weitern können auch zusätzliche Beckeneinbauten ausgeführt werden, wie z.B.:

  • Beruhungsring
  • Klarwasserablaufrinnen, Wehre, Tauchwand
  • spezielle Einlaufvorrichtungen, wie Lamellen, Prallteller usw.

Materialwahl
Wir empfehlen den Einsatz von Edelstahl 1.4301 (AISI 304) über Wasser und unter Wasser liegende Teile von 1.4571 (AISI 316ti).

Kontaktieren Sie uns

Krählwerke

Zentral angetriebene Räumer, auch Krählwerke genannt, werden
in kommunalen und industriellen Kläranlagen für die statische Schlammeindickung verwendet.

Die jalousieförmig angeordneten Bodenschilde, die an zwei Krählarmen mit Krählstäben, die wiederum an der angetriebenen Zentralwelle hängen, fördern den eingedickten Schlamm zum mittigen Schlammabzugstrichter.

Optional können weitere Einbauten wie Einlaufzylinder,
Schwimmschlammabzugssystem und Trübwasserabzug angeboten werden. Materialausführung gemäß Kundenwunsch.

Beckeneinbauten/Metallkonstruktionen

Zusätzlich zu unserer Räumertechnik bieten wir gerne auch folgendes Zubehör an:

  • Einlaufkonstruktionen
  • Voutenausgleichskonstruktionen
  • Wehre
  • Klarwasserabzug
  • Skimrinnen
  • Paddelwerk
  • Austragsrampen
  • Tauchrohre
  • Metallkonstruktionen nach Zeichnung